3. Übergang an weiterführende Schulen

Um unseren Schülern einen möglichst reibungslosen Übergang in die fünfte Klasse zu ermöglichen, pflegen wir enge Kontakte zu den umliegenden weiterführenden Schulen. Diese beziehen sich hauptsächlich auf die Unterstufenleiter der Schulen in Pesch, Weiler, Heimersdorf, Stommeln, Bocklemünd, Chorweiler, Vogelsang, Fühlingen, den Ursulinenschulen Knechtsteden und Pulheim.

Die Lehrer der 4. Klassen setzen sich zum gegebenen Zeitpunkt mit den Schulen in Verbindung und leiten die Termine für Tage der Offenen Tür an Eltern und Kinder weiter. Auch werden Gespräche mit den neuen Lehrerinnen und Lehrern geführt, um allen Kindern – den Möglichkeiten entsprechend – einen Platz an der Wunschschule zu verschaffen. Als Hilfe für die richtige Entscheidung bei der Schulwahl soll ein Elternabend zum Übergang auf die weiterführende Schule beitragen. Dieser wird auf unseren Wunsch durch Mitglieder des schulpsychologischen Dienstes abgehalten. Die Moderation durch den außerschulischen Partner wurde bewusst gewählt, um allen Beteiligten einen möglichst offenen und unbefangenen Umgang mit dem Thema zu ermöglichen.
Für die Schulen mit kirchlichem Träger gelten andere Anmeldeverfahren als für stattliche Schulen. Die Termine werden im Vorraus bekannt gegeben und so stellen sich die Kinder oft schon mit dem Zeugnis aus der dritten Klasse vor den Weihnachtsferien in der jeweiligen Wunschschule vor. Mit dem Halbjahreszeugnis in Klasse 4 und nach eingehenden Beratungsgesprächen wird den Eltern die verbindliche Empfehlung für eine Schulform und die Gesamtschule ausgegeben. Kinder und Eltern bewerben sich mit dieser Empfehlung in Verbindung mit ihrem Zeugnis aus dem ersten Halbjahr des vierten Schuljahres an der Schule ihrer Wahl. Steht nach einigen Wochen der Platz an einer Schule fest, können sich die Lehrer nun gezielt mit den Kollegen in Verbindung setzen und treffen gegebenenfalls in Stufenkonferenzen aufeinander. Auch im Anschluss an den Schulwechsel bleiben wir mit den jeweiligen Kollegen, welche uns regelmäßig zu ihren Erprobungsstufenkonferenzen einladen, in Kontakt.