3. mit außerschulischen Lernpartnern

Die Konrad–Adenauer–Schule steht in Kontakt mit zahlreichen außerschulischen Lernorten, die von unseren Klassen in regelmäßigen Abständen besucht werden. Schulisches Lernen wird erst dann für Kinder sinnvoll, wenn ein Zusammenhang zwischen der Lebenswirklichkeit und schulischer Arbeit ersichtlich ist. So muss Unterricht stets die Gelegenheit zu unmittelbarem Erleben und handelndem Umgang geben und so zu neuen Erfahrungen führen. In besonderem Maße ist dies möglich, wenn in Unterrichtsgängen außerschulische Lernorte aufgesucht werden. Als Beispiele sind in erster Linie zu nennen:

Grünes Klassenzimmer
Schulmuseum Bensberg
Zooschule
Museumsschule
Theater
Wasserwerk und Klärwerk
Unterrichtsgänge auf den Spuren des römischen und mittelalterlichen Kölns
Stadtmuseum
Archäologischer Park Xanten
Freilichtmuseum Kommern und Hagen
Industriemuseen des LVR

Die Nutzung außerschulischer Beratungsstellen wird bei besonderem Bedarf erforderlich und ist ein unterlässliches Instrument für unsere qualifizierte Förder -  und Lernarbeit. Je nach Notwendigkeit kann hierfür die Hilfe von unterschiedlichen Beratungsstellen in Anspruch genommen werden.

Gesondert erwähnt sei an dieser Stelle noch unsere Zusammenarbeit mit dem Autohersteller Ford. Die Firma Ford sieht ihre Ausbildung so, dass alle Auszubildenden nicht nur in ihrem jeweiligen Fachbereich unterrichtet werden, sondern gleichzeitig auch an einem sozialen Projekt teilnehmen müssen. Diese Projekte zeichnen sich zusätzlich noch durch - für die Azubis - ausbildungsfremde Arbeitsprozesse aus. Dies bedeutet, das z.B. Mechatroniker, Lageristen u.ä. an Holzprojekten arbeiten und gearbeitet haben. So wurde die Konrad – Adenauer – Schule in den letzten Jahren um ein Hundertwasser – Fries in unserer Bücherei, ein sehr großes Puppentheater (damit eine ganze Klasse darin spielen kann), große Buchstaben für den Eingangsbereich, ein sehr großes Mühlespiel für den Schulhof und ein Spielhaus für die Außenspielgeräte reicher. Für dieses Jahr haben wir schon viele neue Ideen, die Umsetzung muss noch abgesprochen werden.